Archiv der Kategorie: Humor

Hofer-Anhänger

Eine Diskussion im Wikipedia-Cafe zur österreichischen Bundespräsidentenwahl 2016. Die Nummern in den eckigen Klammern zeigen an, wer wem antwortet.

Österreichische Bundespräsidentenwahl zum xten

Hofer-Anhänger
Hofer.jpeg aus Wikimedia Commons. Fotograf: Ulrich prokop, CC-BY-4.0

[1] Diese Laster fahren zu Hunderten auf Österreichs Straßen. Hofer (Hofer ist der österreichische ALDI) hat zwar diese Beschriftungen bereits 2012 appliziert, also lange bevor Norbert Hofer als Kandidat aufgestellt wurde, aber in dieser sehr brisanten Zeit ist diese Namensgleichheit in meinen Augen äußerst problematisch. Ich habe Hofer angeschrieben und erhielt eine nichtssagende automatisierte Antwort der Pressestelle. Mich würde interessieren, ob Ihr meine Bedenken für überzogen hält, oder ob Ihr auch der Meinung seid, dass ein politisch neutrales Unternehmen mit einem intakten Gefühl für political correctness nicht für die Dauer des Wahlkampfes diese Werbeaufschriften überdecken müsste. Andererseits könnte man unterstellen, dass die durch die Namesgleichheit zufällig entstandene Werbewirksamkeit gewollt, zumindest aber wissend (ein Übeldenkender würde vermuten wohlwollend) hingenommen wird. up (Diskussion) 08:17, 20. Okt. 2016 (MESZ)

[2] Halte deine Bedenken nicht für überzogen: ABER diesen Bedenken muß sich allein die Firmenleitung stellen, denke ich. Hofer ist ein Allerweltsname, du kannst der Firma nicht verbieten, ihren Namen in ihrer Werbung zu verwenden. „Hofer Anhänger“ mag grenzwertig zweideutig sein, aber das wären andere Kombinationen auch. Außerdem: du magst einen Standard-Antwort bekommen haben, aber du weißt nicht, welche Reaktionen du firmenintern ausgelöst hast. —Maresa63 Talk 08:37, 20. Okt. 2016 (MESZ)
[3] Hier ist die Wikipedia! Wir sollten uns zuvörderst über den fehlenden Bindestrich unterhalten! ;) Dumbox (Diskussion) 09:49, 20. Okt. 2016 (MESZ)
[4] Genau, dafür gibt es ja schon den stehenden Begriff „Hofer-Anhänger-Leerzeichen“. Oder nein, das war ja Deppenleerzeichen. Aber egal, ist dasselbe ;-) —AMGA (d) 09:55, 20. Okt. 2016 (MESZ)
[5] Also für mich ist das ein Anhänger aus Hof. —Digamma (Diskussion) 11:01, 20. Okt. 2016 (MESZ)
[6] Firma Hofer (siehe Logo) aus Hof? (Welches eigentlich?) Na so ein Zufall. —AMGA (d) 11:23, 20. Okt. 2016 (MESZ)
[7] Nein, das ist ein Anhänger aus Altenberge, Vreden, Gotha, Berlin, Toddin, Zaragoza (Spanien), Panevėžys (Litauen), St. Petersburg (Russland) oder (unwahrscheinlich) Wuhan (China), laut Wikipedia, Schmitz Cargobull. Grüße Dumbox (Diskussion) 11:46, 20. Okt. 2016 (MESZ)

[2] Mit dem „wohlwollend“ ist das so eine Sache. Man mag vermuten, dass unter ALDI/Hofer-Kunden der Anteil von FPÖ-Anhängern womöglich höher ist als in der Gesamtbevölkerung, aber ich kann mir schwer vorstellen, dass so ein Unternehmen mit Leichtigkeit ca. 50% der Bevölkerung (in diesen brisanten Zeiten, wie du sagst) als potentielle Kunden abschreiben will. Wenn die Werbeabteilung halbwegs professionell arbeitet, hat sie entsprechende Zielgruppenbefragungen durchgeführt und sich dann zwischen Pest und Cholera (denn ein Übertünchen wäre ja durchaus auch als Statement zu verstehen) fürs Behalten entschieden. Grüße Dumbox (Diskussion) 10:04, 20. Okt. 2016 (MESZ)
[3] Ich finde die Idee, dass sich eine Firma, die zufällig gleich heißt wie ein Politiker, sich deshalb umbenennen oder ihre Werbeslogans ändern sollte, doch für etwas lächerlich, zumal Hofer ja kein Hitler, Stalin, o.Ä. ist. —MrBurns (Diskussion) 12:14, 20. Okt. 2016 (MESZ) PS: außerdem denken die Leute, wenn sie den Supermarkt Hofer (oder einen LKW von denen) sehen wohl kaum an Norbert Hofer. Ansonsten ist der Hofer nach meinen Erfahrungen durchaus in allen sozialen Schichten beliebt, ich glaube also nicht, dass sich der durchschnittliche Hofer-Kunde sehr stark von der Durchschnittsbevölkerung im Einzugsgebiet der Filialen unterscheidet. Wenn gibts wahrscheinlich bei den Hofer-Kunden sogar weniger Hofer-Wähler als bei der gesamtösterreichischen Bevölkerung, weil Hofer eher im urbanen Bereich vertreten sind und dort wurde gemäß Nachwahlbefragungen bei der 1. Stichwahl mehrheitlich VdB gewählt. —MrBurns (Diskussion) 12:20, 20. Okt. 2016 (MESZ)
[4] Falls der (über)nächste Spitzenkandidat einer Partei „Otto“ heißt, schreibt ihr dann auch das Versandhaus in Hamburg an, die sollen ihren Slogan „Otto find ich gut“ nicht mehr bringen? Gruenschuh (Diskussion) 15:11, 20. Okt. 2016 (MESZ)
[2] Oiso i hoab sehr gloacht! (Unpolitisch, versteht sich. Alles andere wäre ja doch zu sehr pc.) —Delabarquera (Diskussion) 12:23, 25. Okt. 2016 (MESZ)
[3] Es scheint nicht genug Proteste zu geben (warum auch), denn sonst hätte die Firmenleitung schon längst die Änderung – im KundenGeschäftsinteresse – veranlaßt. So wie sie es auch mit dem Duschbad mit der im Hintergrund abgebildeten Moschee (steht Morgenland für Entspannung, gar Endspannung?) tat. —Tommes  09:21, 4. Nov. 2016 (MEZ)


Lizenz: CC-BY-SA-3.0-AT
Einleitende Bemerkung, Anpassungen:  Christoph Waghubinger / Café-Beitrag: siehe Signaturen