Im inneren Kreis

Ich überprüfe meine Bilder: „Verflixt. Alle abgesoffen oder ausgerissen.“ Das Wandgemälde, vor dem ich stehe, ist eine stilisierte Blüte aus sieben Kreisen. Sechs davon sind Blütenblätter mit Münchner Stadtansichten, aber im Blütenkorb überstrahlt ein mit Leuchtfarben gemaltes Comic-Porträt. Jetzt erscheint eine Mutter mit ihrem kleinen Sohn, der offenbar Nepumuk heißt. Sie hält ein Quiz über die Ansichten ab, aber das Kind interessiert sich nur für das strahlende Porträt. Ich vergesse darüber meinen Ärger und die neuen Bilder gelingen mir. Am Ende seufzt die Mutter: „O Pumuckl.“


Autor: Christoph Waghubinger, Lizenz: CC BY-SA 4.0

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.