Der Dichter stand im Garten

Rebblatt im Gegenlicht
Kaiserstuhl – Herbst – Rebblatt im Gegenlicht.jpg aus Wikimedia-Commons via Flickr. Fotograf: kvd. Lizenz: CC BY 2.0

Ein herbstliches Gedicht (frei nach Heinrich Heine).

Der Dichter stand im Garten
Und war nicht dumm noch stumm.
Er konnt es kaum erwarten:
Das Äquinoktium.

Herr Dichter! Sie Spätzünder
Was regen Sie sich auf?
Lenz, Sommer, Herbst und Winter
Das ist der Jahreslauf.


Gedicht: Geoz im Wikipedia-Café. Bearbeitung: Christoph Waghubinger (Neue Einleitung, Nebenbemerkungen entfernt). Lizenz: CC BY-SA 3.0

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.